Sorry, our help centre doesn't currently work in browsers set to 'private mode', please disable and reload the page to continue.
Liebe Künstler, nicht vergessen! Auszahlungen werden immer vom 15.-20. eines jeden Monats verschickt. Mehr erfahrt ihr hier.
#

Das 1x1 der Selbstvermarktung

Wir bei Redbubble wissen, dass du deine Arbeiten so vielen potentiellen Kunden wie möglich zeigen willst. Deshalb haben wir einige praktische Tools für dich entwickelt, mit denen du dich direkt hier auf der Seite selbst vermarkten kannst!

Tagging

Wasserzeichen

Redbubble-Gruppen, die dir helfen

Tipps von anderen Künstlern

Hilfe im Blog

 

Tagging 

Tags sind unheimlich wichtig! Sie helfen Leuten, deine Werke über die Redbubble-Suche zu finden. In Kombination mit relevanten Titeln erhöhen sie die Chance, dass deine Werke von denjenigen entdeckt werden, die sie lieben und zu schätzen wissen werden. Die richtigen Tags zu verwenden ist eine Kunst, deshalb haben wir unten einige Tipps für dich aufgelistet, wie du mit den Tags für deine Werke die besten Resultate erzielst.

Wie du deinen Arbeiten Tags hinzufügst

Wenn du ein neues Design hochlädst (oder bei einem bestehenden Design "Bearbeiten" auswählst), siehst du direkt unter deiner Beschreibung ein Feld, in das du Tags und eine Liste mit verschiedenen Medien eintragen kannst. Du kannst bis zu 50 Tags auswählen (durch Kommas getrennt) sowie zwei Medien, um deine Arbeit zu beschreiben. Wenn du deine Auswahl getroffen hast, darfst du nicht vergessen, deine Änderungen zu speichern, indem du den großen, roten Button zum Speichern unten auf der Seite zum Bearbeiten benutzt. Du kannst auch hierher zurückkehren und diese Änderungen noch einmal bearbeiten, wenn du es dir später anders überlegst.

Das_1x1_der_Selbstvermarktung.png

Tipps für Tags

  • Du solltest Tags aussuchen, die dein Design so genau wie möglich beschreiben.
  • Orte, Farben, Themen, Atmosphäre, Technik - all das kann dir gut dabei helfen, die richtigen Tags auszuwählen.
  • Dein Ziel ist es, Menschen auf dich aufmerksam zu machen, die nach bestimmten Elementen in deinem Werk suchen.
  • Du kannst Tags benutzen, die aus mehreren Worten bestehen, wie zum Beispiel London Bridge. So erscheint dein Werk auch weiterhin in den Suchergebnissen für London.
  • Wir entfernen die üblichen grammatikalischen Partikel, weil sie keinen Nutzen haben.
  • Begriffe wie Fotografie oder Illustration brauchst du nicht als Tags hinzufügen. Die Auswahl der Medien funktioniert genauso wie Tags.
  • Schriftliche Werke werden automatisch dem Medium 'Schriftstück' hinzugefügt. Du musst das ebenfalls nicht als Tag hinzufügen.
  • Titel werden in der Suche berücksichtigt, deswegen ist es wichtig, dass sie ebenfalls relevant sind.
  • Bitte beachte, dass die Beschreibung im Moment keinen Einfluss auf die Redbubble-Suche hat, aber von Suchmaschinen wie zum Beispiel Google berücksichtigt wird.

Zusätzlich zu den Hinweisen oben haben unsere Blog-Master noch einige Artikel kreiert, die dir helfen, deine Tags zu perfektionieren. Sie werden dir helfen, Ideen für die besten Tags für deine Werke zu sammeln und verraten dir, wie du deine Fans mit einbeziehen kannst.

Was ist Tag-Spam?

Tag-Spam ist die Verwendung irrelevanter Keywords als Tags, um zu versuchen, eine bessere Sichtbarkeit zu erreichen. Wir empfehlen dir dringend, auf diese Art Spam zu verzichten, denn auf diese Weise werden Suchergebnisse verwässert und Kunden frustriert, die nach bestimmten Designs suchen - niemand hat es gern, viele irrelevante Designs zu sehen, wenn er oder sie nach etwas ganz Bestimmtem sucht. In den meisten Fällen führt das höchstens zu einem Stirnrunzeln. Wenn dir also ein besonders schlimmer Fall von Tag-Spam auffällt, kannst du uns darüber informieren, indem du auf den Melde-Link unter dem Design klickst.

 

Wasserzeichen

Um dir zu helfen, dein Werk zu schützen, bietet Redbubble dir die Möglichkeit, Wasserzeichen in deiner Vorschau zu aktivieren. Um Wasserzeichen zu aktivieren, gehe einfach zu deinen Account-Einstellungen. Scrolle hier nach unten zu deinen Bildeinstellungen und fang an zu basteln.

Das_1x1_der_Selbstvermarktung_02.png

Damit wir dem Verkauf deiner Arbeit nicht in die Quere kommen, erscheinen Wasserzeichen nur in der vergrößerten Vorschau deiner Arbeit. Deshalb erscheinen keine Wasserzeichen in Miniaturbildern oder bei Produktvorschauen: 

Außerdem sie auch in der herkömmlichen Vorschau deiner Arbeit nicht zu sehen. Abhängig davon, welche Option du auswählst, erscheint ein aktiviertes Wasserzeichen entweder im Zentrum oder unten rechts in der Ecke, wenn die vergrößerte Vorschau deines Designs angezeigt wird:

Wenn wir ein Bild zum ersten Mal anzeigen, machen wir es wie die meisten Internetseiten auch und schicken es an unser Content Distribution Network einmal um die Welt. Dort entstehen für all die verschiedenen Länder lokale, temporäre Kopien, damit die Bilder für dich schneller laden. Dabei handelt es sich um ein gängiges Vorgehen. Wenn du die Einstellungen für dein Wasserzeichen aktualisierst, benötigen die Bilder, die du bereits angesehen hast, eventuell eine Weile, bis sie das Wasserzeichen zeigen.

 

Redbubble-Gruppen, die dir helfen

Du könntest auch überlegen, ob du Mitglied bei einigen wirklich nützlichen Redbubble-Gruppen werden möchtest, die andere Künstler und unsere Mitarbeiter gegründet haben. Wir können dir für den Anfang die folgenden Gruppen empfehlen:

 

 

Tipps von anderen Künstlern

Einige unserer Künstler haben wir gebeten, denjenigen hilfreiche Tipps zu verraten, die neu in der Community sind. Hier sind einige unserer Favoriten, die dir helfen oder ein paar Ideen verschaffen könnten.

  • "Lerne Leute bei Redbubble kennen. Tritt Gruppen bei und schließe neue Freundschaften" - Lori Peters
  • "Kaufe deine eigenen Designs und verkaufe sie bei Ausstellungen, an Marktständen, in Geschenkeläden, bei Kunstmessen, in Galerien, etc." - richiedean
  • "Eine der besten und größten Quellen,die dir für Informationen zur Verfügung stehen, ist Redbubble mit seinen Mitgliedern" - Paul Louis Villani
  • "Mach Werbung, erstelle deine eigene Website, deinen eigenen Blog und sei aktiv bei Facebook. Nutze Twitter als Newsletter, um deinen Freunden oder Fans von deinen neuen Designs zu erzählen." - Yanmos
  • "Jedes Mal, wenn ich etwas Neues in meinem Portfolio hochladen, schicke ich meinen Freunden eine Nachricht aus meinem RB-Account" - Sorina Williams
  • "Ich habe meine eigenen Karten gekauft und sie an Freunde und Familienmitglieder verschenkt. So kann ich die Werbung für meine Bubble-Seite auf der ganzen Welt verteilen!" - Paul Tait
  • "Kaufe deine eigenen Designs und stelle sie als Samples aus, dann werden sie sich verkaufen. Das hat bei mir super funktioniert - bei einer Gewinnspanne von 100 % oder sogar mehr." - Mark Ingram
  • "Bei jeder Gruppen-Ausstellung treffen die verschiedensten Künstler, Arbeiten und Medien aufeinander. Das ist eine großartige Möglichkeit, zu erfahren, was es alles gibt und vielleicht auch, was sich gut verkauft." Paul Louis Villani
  • "Erzähle Leuten, dass du dich für Fotografie interessierst, wenn sie dich fragen, wie dein Wochenende war. Erzähl ihnen davon und du wirst überrascht sein, wie neugierig die Menschen sind und wie viele deine Arbeiten sehen möchten." - reflexio
  • "Deine Designs sollten da sein, wo die Menschen sie auch sehen können." - Travis Easton

 

Auch wenn wir einige Links hinzugefügt haben, unter denen du praktische Artikel in unserem Blog findest, haben wir noch so viel mehr hilfreiche Inhalte, die du entdecken kannst! Unten findest du einige Leckerbissen zu den Themen Marketing und Promotion, wie du deine Kreativität nutzt und das Beste aus Redbubble herausholst. Nimm dir ein wenig Zeit, um dich umzusehen und etwas zu finden, das dich begeistert und inspiriert!

 

War dieser Artikel hilfreich?