Richtlinien zu Community und Inhalten

Redbubble bietet ein respektvolles, unterstützendes und ermutigendes Umfeld für alle, die ein Herz für Kunst und Kreativität haben. Bei uns sind Künstler aller Niveaus willkommen – ganz unabhängig von Erfahrung und Herkunft. Wir bitten dich daher, Künstler und Designs, die du nicht so magst, einfach zu akzeptieren und keine Diskussionen dazu loszutreten. Stänkerer waren schließlich noch nie besonders beliebt. Die Geschmäcker sind nun mal verschieden und die Auswahl sehr vielfältig. Bemerkst du Verhalten oder Inhalte auf unserer Seite, die gegen unsere Richtlinien verstoßen, melde diese bitte über einen der Melde-Links, die du überall auf unserer Seite findest. Du wirst sehen – so wie man in den Redbubble-Wald hineinruft, so schallt es auch wieder heraus. Also mach das Beste aus deiner Zeit hier: Zeige den Künstlern deine Anerkennung, bereichere die Community, und du wirst bei Redbubble viel Spaß haben.

Bitte beachte: Weitere Informationen findest du in den Artikeln zu Coronavirus/COVID-19 Inhalten und den Masken-Richtlinien.

RBLine.png

Das Kleingedruckte

Die folgenden Abschnitte fassen zusammen, welche Herangehensweise Redbubble verfolgt, wenn es um Verhalten und Inhalte geht. Wir veröffentlichen diese Richtlinien, weil wir uns eine offene Kommunikation wünschen. Bitte beachte, dass wir sie anpassen können und sie sich im Laufe der Zeit weiterentwickeln werden. Abhängig von seiner Schwere kann ein Verstoß gegen die Redbubble-Richtlinien zu einer Abmahnung, zur Sperrung deines Kontos oder sogar zur Schließung deines Kontos führen. Redbubble hat interne Richtlinien und Vorgehensweisen, um sicherzustellen, dass diese Regeln konsequent und auf faire Art und Weise durchgesetzt werden. Wenn wir sie durchsetzen, behält sich Redbubble das Recht vor, in eigenem Ermessen eine Arbeit zu entfernen oder ein Konto zu schließen.

Alter

Mitglieder müssen mindestens 18 Jahre alt sein. Dabei handelt es sich um eine gesetzliche Vorschrift, weil Menschen unter 18 keinen rechtlich bindenden Vertrag mit Redbubble eingehen können.

Inhalte für Erwachsene

Inhalte für Erwachsene sind Werke, deren Inhalt eventuell nicht für jedes Publikum geeignet ist. Das können zum Beispiel Nacktheit, Blut, Waffen, Alkohol, Drogen, Gewalt, nicht jugendfreie Sprache und ähnliche Inhalte sein.

Wenn Künstler etwas bei Redbubble hochladen, sollten sie angeben, dass es sich bei ihren Arbeiten um Inhalte für Erwachsene handelt. Das können sie aber auch noch jederzeit später über die Funktion "Bearbeiten" nachholen.

mature-content_en-us.jpg

Wenn du dein Design als Inhalt für Erwachsene kennzeichnest, können es nur Leute ansehen, die sich dazu entschieden haben, diese Inhalte bei ihrem Besuch auf Redbubble sehen zu können. Wenn du dich nicht an diese Richtlinie hältst, kann das zu einer Einschränkung oder Schließung deines Kontos führen.

Spam durch Tags

Spam durch Tags ist nicht erlaubt. Spam durch Tags besteht darin, irrelevante oder unangemessene Worte als Tags für ein Design zu benutzen - zum Beispiel der Tag blau bei einem Werk, das nur die Farbe Rot enthält. Auch die Verwendung von Tags für Erwachsene bei Kinderkleidung oder Arbeiten, die sich auf Kinder beziehen, ist verboten.

Sich selbst bewerben

Mitglieder können sich auf ihren eigenen Seiten selbst bewerben (z.B. Blog, Profil), aber sollten sich nicht außerhalb dieser Seiten selbst bewerben, wenn sie nicht darum gebeten werden. Zum Beispiel sollten sie das nicht in den Kommentaren unter den Werken anderer Künstler tun. Künstler können ihre Produkte und Dienstleistungen in ihrem Blog oder Profil bewerben, müssen aber eindeutige Angaben zu den Details machen – besonders zu den finanziellen Details.

Nicht jugendfreie Sprache

Bösartige oder verletzende Beschimpfungen anderer Mitglieder sind nicht erlaubt (sie werden als persönliche Angriffe gewertet). Kraftausdrücke und nicht jugendfreie Sprache in einem allgemeineren Zusammenhang sind erlaubt. Designs, die nicht jugendfreie Sprache enthalten, sollten als Inhalte für Erwachsene markiert werden.

Nacktheit und Pornografie

Folgende Materialien sind bei Redbubble nicht erlaubt:

  • Sexuelle Darstellungen: Explizite und zweckfreie Darstellung des Vorspiels. Darstellungen von Geschlechtsverkehr, bei denen Geschlechtsorgane in direktem Kontakt gezeigt werden, inklusive, aber nicht beschränkt auf die Darstellung von Mann und Frau, Frau und Frau sowie Mann und Mann. Männliche oder weibliche Masturbation, bei der die Hände zur tatsächlichen oder simulierten Masturbation mit den Genitalien in Kontakt kommen. Sperma und Scheidensekret. Urin, wenn es um einen sexuellen Kontext geht. Sexspielzeug bei der Benutzung/in Verbindung mit Geschlechtsorganen oder in eindeutigem sexuellen Kontext, inklusive, aber nicht beschränkt auf Penis-Ringe, Dildos, Umschnall-Dildos, Vibratoren, etc. Von Hand oder auf andere künstliche Art und Weise gespreizte Vaginen und Ani (beider Geschlechter).
  • Penisse und Vaginen: Jegliche Darstellungen, die als zweckfrei angesehen werden können. Definition von Zweckfreiheit: "unnötig oder ungerechtfertigt". Das beinhaltet allgemein Nahaufnahmen von Vaginen oder Darstellungen der intimen Einzelheiten einer Vagina, Männer mit einer Erektion, die deutlich sichtbar ist, oder Bilder, auf denen die Darstellung des Penis den Schwerpunkt bildet.
  • Nackte oder 'sexualisierte' Kinder: Redbubble verfolgt einen konservativen Ansatz, was die Darstellung von Kindern betrifft. Kinder sollten angemessen bekleidet sein. Als grundlegende Regel lässt sich festhalten: 'Angemessen bekleidet' bedeutet, dass keine Genitalien, keine nackten Pos und, wenn es um pubertierende Mädchen geht, keine entblößte Brust gezeigt wird. Wir definieren Kinder als jegliche Personen, die jünger als 18 Jahre alt sind. Wenn es um die Darstellung von Babys und Kleinkindern geht, ist Nacktheit in gewissem Maße akzeptabel (zum Beispiel im Stil von Anne Geddes Porträtfotografie), aber wir verlangen, dass die Genitalien bedeckt sind.
  • Allgemeine Erregung: Bilder, die zum alleinigen Zweck erstellt wurden, den Betrachter sexuell zu erregen, und auf denen kein Versuch eines künstlerischen Statements erkennbar ist.

Designs auf Kinderkleidung

Wir haben einen konservativen Ansatz, wenn es um Designs für Kinderkleidung geht. Sie sollten für Kinder jeden Alters geeignet sein und keine unerwünschten Assoziationen oder Konnotationen wecken (zum Beispiel sexuell oder gewalttätig aufreizendes, erniedrigendes, herabwürdigendes oder politisches Material oder Formulierungen, die als solches angesehen werden könnten). Lustige Slogans müssen vorher aus den verschiedensten Blickwinkeln betrachtet und getestet werden, weil sie manchmal unvorhergesehene und unbeabsichtigte Beleidigungen enthalten können. Auch über geschlechtsspezifische Slogans muss sorgfältig nachgedacht werden.

Gewalt und Hass

Designs, die Gewalt oder menschliches Leid verherrlichen oder verharmlosen, sind nicht erlaubt. Zum Beispiel explizite Darstellungen von Gewalt, Designs, die Gewalttaten verharmlosen und Werke oder Verhalten mit der Absicht, Hass oder Gewalt zu schüren. Dazu gehört auch die Unterstützung von Organisationen, Gruppen oder Personen, die eine gewalttätige Vergangenheit und/oder eine Hass-Agenda haben.

Werke, die sich mit Katastrophen wie Völkermorden oder dem Holocaust oder andere Gräueltaten beschäftigen, müssen diese Themen sensibel behandeln. Arbeiten, die das Potential haben, ernsthaftes Leid bei den Opfern auszulösen, können entfernt werden.

Rassismus

Rassistische Inhalte oder rassistisches Verhalten und Designs, die Rassismus schüren sollen, sind nicht erlaubt. Wir definieren Rassismus entweder als Hass oder Intoleranz gegenüber einer anderen Rasse, oder als Diskriminierung oder Feindseligkeit, die sich aufgrund der Überzeugung, dass die eigene Rasse überlegen sei, gegen jemanden einer anderen Rasse richtet,  oder als Glauben, dass alle Mitglieder einer bestimmten Bevölkerungsgruppe über Charakteristika verfügen, die nur diese Gruppe aufweist, vor allem, um sie als minderwertig zu kennzeichnen.

Rassistische Wortwahl: Werke, die rassistische Ausdrücke auf saloppe und/oder beleidigende Art und Weise benutzen, sind nicht erlaubt. Die Entscheidung, ein Design zu entfernen, hängt von dem Kontext ab, in dem die Worte benutzt werden. Als Faustregel gilt: Davon sind Situationen ausgenommen, in denen eine legitime Diskussion oder Kommentierung stattfindet. Zum Beispiel ist ein schriftliches Werk, in dem ein Künstler eine rassistische Beleidigung benutzt, um die eigenen Erfahrungen mit Rassismus zu beschreiben, erlaubt. Ein T-Shirt mit dieser Beleidigung als Slogan ist es aber nicht.

Verwendung von Symbolen

In vielen Symbolen und Zeichen steckt eine starke Botschaft. Zum Beispiel Hakenkreuze, Kreuze, die Flagge der Konföderierten Staaten von Amerika, Hitler oder der Koran. Diese Symbole und andere dürfen zwar unter Umständen verwendet werden, aber nur mit großer Vorsicht. Werke können entfernt werden, wenn:

  • eine zweideutige Absicht dahintersteckt oder das Werk unnötig provoziert. 
  • der Inhalt absichtlich erstellt wurde, um gegen unsere Richtlinien gegen Verunglimpfung, Rassismus oder Hass zu verstoßen.
  • der Inhalt gegen landesspezifische Gesetze verstößt. 

Landesspezifische Gesetze

Einige Länder regeln oder verbieten die Verwendung bestimmter Inhalte, zum Beispiel von Symbolen, Bildern oder Worten.  Um die Einhaltung dieser Gesetze in den jeweiligen Ländern zu gewährleisten, kann Redbubble Werke entfernen, die solche Inhalte verwenden.

Verleumdung

Jegliche Arbeiten und jegliches Verhalten, das begründeter Weise als verleumderisch angesehen werden kann, sind nicht erlaubt. Als allgemeine Regel gilt: Werke, die als Meinungsäußerung oder Kritik zu einem Thema öffentlichen Interesses präsentiert werden, fallen nicht unter diese Definition.

Verunglimpfung

Wir definieren Verunglimpfung als Verhalten oder Inhalte, die für eine Einzelperson oder eine Gruppe aufgrund ihrer Rasse, Religion, Behinderung, Genderidentität, Sexualität, oder weil sie als eine gefährdete Person oder Gruppe gelten (z.B. Flüchtlinge), absichtlich schwere Verachtung, Abscheu oder schweren Hohn hervorrufen will. Dazu gehört auch die Unterstützung von Organisationen, Gruppen oder Personen, deren Ansichten immanent eine der oben angegebenen Personen verunglimpfen. Als allgemeine Regel gilt: Werke, die als Meinungsäußerung oder Kritik zu einem Thema öffentlichen Interesses präsentiert werden, fallen nicht unter diese Definition.

Schädliche Fehlinformationen

Schädliche Fehlinformationen sind nicht zulässig. Wir definieren diese als jegliche irreführenden oder falschen Informationen, die die öffentliche Sicherheit schädigen oder erheblich gefährden, oder deren Absicht darin besteht, Angst und Misstrauen in Bezug auf ein Thema zu schüren, durch die wiederum realer Schaden angerichtet werden kann.

Ungebetene Kritik

Kritik an einem Werk oder Blog sollte nur geübt werden, wenn sie ausdrücklich erwünscht ist - wenn der Künstler in der Beschreibung zum Beispiel schreibt, dass “Kritik zum Design gewünscht” oder “konstruktive Kritik erwünscht” ist. Kritik beinhaltet:

  • negative Kommentare zur Qualität des Werks und
  • das Bemängeln der Argumente oder Ideen, die ein Werk zum Ausdruck bringt

Redbubble stellt Künstlern unabhängig von Können und Erfahrung ein unterstützendes und helfendes Umfeld zur Verfügung. Wenn jemand nicht auf Kritik vorbereitet ist oder sich selbst seiner Kunst nicht sicher ist, kann ungebetene Kritik sehr verletzend sein und einen sehr negativen Einfluss haben.

Persönliche Angriffe

Ein persönlicher Angriff findet dann statt, wenn ein Mitglied verletzende oder beleidigende Dinge über ein anderes Mitglied schreibt oder persönliche Bemerkungen macht, um denjenigen zu verletzen oder aus der Fassung zu bringen. Persönliche Angriffe können auch aus Kommentaren bestehen, die über eine Gruppe von Mitgliedern gemacht werden. Es müssen keine Namen genannt werden, damit ein solches Verhalten als persönlicher Angriff gewertet wird. Vor allem ist es wichtig, zu bedenken, dass Provokation keine Rechtfertigung für einen persönlichen Angriff gegen ein anderes Mitglied darstellt.

Wenn ein Austausch hitziger wird oder wenn das Benehmen eines Mitglieds unangemessen ist, legen wir dir ans Herz, ein paar Mal tief durchzuatmen, jegliche Verstöße gegen die Richtlinien von Redbubble zu melden und dann die Kommunikation zu beenden.

Redbubbles Mitarbeiter tun ihr Bestes, um zuzuhören und Probleme aus dem Weg zu räumen. Aber wir bitten dich auch darum, unsere Mitarbeiter so wie andere Mitglieder zu behandeln. Sie freuen sich über Vorschläge, Ideen, Feedback und konstruktive Kritik, aber wir möchten dich bitten, uns deine Gedanken auf erwachsene, respektvolle und rücksichtsvolle Art und Weise mitzuteilen. Persönliche Angriffe gegen Mitarbeiter werden entsprechend unserer Community-Richtlinien verfolgt.

Abhängig davon, wie schwerwiegend der Verstoß ist, können ein einzelner Kommentar oder eine Bubblemail normalerweise entsprechend unseres Hilfe-Artikels, wie man Online-Konflikte löst behandelt werden.

Belästigung

Belästigendes Verhalten beinhaltet unter anderem: dauerhafte Störung, Quälerei, Erniedrigung, kontinuierliches Nerven, Bedrängen oder Verfolgen. Es müssen keine Namen genannt werden, damit wir ein Verhalten als Belästigung einstufen. Belästigung muss nicht zwangsläufig negatives Verhalten sein, es kann auch einfach unerwünschtes Verhalten sein.

Als Belästigung kann gelten:

  • Dauerhafte Kommunikation, nachdem bereits geäußert wurde, dass die Kommunikation enden soll
  • Dauerhafte oder hartnäckige Einschüchterung, Mobbing oder Stalking
  • Fortführung von Offline-Streitigkeiten oder anderen negativen und persönlichen Problemen

Abhängig davon, wie schwerwiegend der Verstoß ist, können ein einzelner Kommentar oder eine Bubblemail normalerweise entsprechend unseres Hilfe-Artikels, wie man Online-Konflikte löst behandelt werden.

Wenn du belästigt wirst, bitte die Person im ersten Schritt höflich darum, dich nicht noch einmal zu kontaktieren. Wenn die Belästigung nicht aufhört, melde bitte alle belästigenden Kommentare, Bubblemails und weitere Kommunikation an Redbubble, indem du die Melde-Links nutzt, die es überall auf der Seite gibt.

Hetze

Bei Hetze handelt es sich um Verhalten oder das Posten von Inhalten auf Redbubble, welche mit Absicht darauf abzielen, verärgerte Reaktionen oder Streits zu einem Thema zu provozieren. Hetze beinhaltet das Posten kontroverser oder aufrührerischer Nachrichten, die andere Mitglieder zu wütenden und emotionalen Antworten bringen.

Bedrohliches Verhalten

Bedrohliches Verhalten beinhaltet Drohungen gegen das Leben, die Sicherheit oder das Wohlergehen eines anderen Mitglieds. Drohungen führen dazu, dass das entsprechende Benutzerkonto sofort geschlossen wird.

Urheberrecht und andere Wege, geistiges Eigentum zu schützen

Redbubble respektiert die Gesetze zum Urheberrecht und Markenzeichen und entfernt jegliche Werke, die gegen den Schutz von Urheberrechten oder Markenzeichen verstoßen. Wenn du der Meinung bist, dass dein Urheberrecht oder andere Rechte geistigen Eigentums verletzt werden, kannst du über die Prozesse, die wir in unserer Richtlinie beschreiben, eine formale Beschwerde einreichen.

reporting_copyright_de.png

Upload-Limit

Auf Redbubble sollst du deine besten Designs ausstellen und verkaufen. Daher kannst du am Tag maximal 60 Designs auf dein Redbubble-Konto hochladen. Hast du mehrere Konten, darfst du auf allen Konten zusammen nicht mehr als 60 Designs hochladen. Erstellst du mehrere Konten, um damit das Upload-Limit zu umgehen, werden all deine Konten gelöscht.

Kontolöschung aufgrund von Richtlinienverstößen

Verstößt ein Konto gegen eine unserer Richtlinien, einschließlich der Nutzervereinbarung, der Richtlinien zu Community und Inhalten und der Richtlinie zu geistigem Eigentum und Persönlichkeitsrechten oder wird anderweitig für Zwecke genutzt, für die Redbubble nicht entwickelt wurde, führt dies zur sofortigen und dauerhaften Schließung des Kontos.

Wenn wir feststellen, dass das Konto mit einem anderen Konto in Verbindung steht, werden die Konsequenzen für die Richtlinienverstöße auf alle Benutzerkonten des Künstlers angewandt.

Beispiele für Richtlinienverstöße, die zur Kontolöschung führen können, sind unter anderem die folgenden:

  • Der Nutzer hat Inhalte hochgeladen, die Einzelpersonen, Menschen, ethnische Gruppen, Religionen oder religiöse Gruppen diffamieren oder verunglimpfen; und/oder die obszön, pornografisch, anstößig, beleidigend, bedrohlich, verletzend, demütigend oder aufrührerisch sind, gegen Datenschutz- oder Öffentlichkeitsrecht verstoßen oder auf andere Weise anstößig sind.
  • Der Nutzer hat wiederholt Inhalte erneut hochgeladen, die zuvor wegen eines Verstoßes gegen unsere Richtlinien zu Community und Inhalten entfernt wurden.
  • Ein Benutzerkonto wird hauptsächlich dafür genutzt, andere Künstler zu belästigen oder einzuschüchtern, oder Konflikte und ein schlechtes Gefühl in der Community hervorzurufen, oder sich anderweitig an unangemessenem Verhalten laut unserer Richtlinien zu Community und Inhalten zu beteiligen.
  • Der Nutzer besitzt nicht die Rechte, um die im Shop angebotenen Produkte zu verkaufen, oder hat keine andersartige Erlaubnis des Rechteinhabers.
  • Die Produkte im Shop des Nutzers verstoßen gegen geistiges Eigentumsrecht oder sonstiges Recht einer anderen Person oder eines anderen Rechtsträgers; dazu zählen das Urheberrecht, das Urheberpersönlichkeitsrecht, Markenzeichen, Patentrecht oder Datenschutz- und Persönlichkeitsrecht.
  • Der Nutzer hat Inhalte erneut hochgeladen, die zuvor als Reaktion auf die Beschwerde eines Rechteinhabers entfernt wurden, oder die anderweitig die geistigen Eigentumsrechte oder anderen Rechte eines anderen verletzen.

Neue Konten, die einem Nutzer eines deaktivierten Kontos gehören, oder von ihm betrieben werden, werden umgehend gelöscht.

War dieser Beitrag hilfreich?
1 von 1 fanden dies hilfreich