Sorry, our help centre doesn't currently work in browsers set to 'private mode', please disable and reload the page to continue.
Du möchtest Fan-Art verkaufen? Hier findest du alle Infos zum Redbubble-Partnerprogramm.
#

Wie designe ich Sticker?

Was ist ein Sticker im Konturschnitt (Kiss-Cut)? Wie designe ich für transparente Sticker? Wie für Stickersets? Suchst du nach Antworten auf diese Fragen, bist du an der richtigen Stelle. Die Entscheidung, wo du die Sticker dann hinklebst, können wir dir aber nicht abnehmen

Sticker sind eines der meistverkauften Produkte auf Redbubble und sie sehen besonders gut aus, wenn du als Künstler genau weißt, was es alles beim Design zu beachten gilt. Also, lies weiter und werd zum Sticker-Profi! 


Hochaufgelöste Bilder

Lass dich nicht durch die Größe der Sticker täuschen. Es ist wichtig, dass du Dateien mit hoher Auflösung hochlädst. Nur so stellst du sicher, dass das Design auch gedruckt schön scharf und deutlich aussieht.

Bedenke immer, dass es die Sticker auch in größeren Größen (bis zu 35cm!) gibt, für die die hohe Auflösung nötig ist, damit der Druck nicht verpixelt. Wir empfehlen, eine Datei mit der maximalen Pixelanforderung (2800x2800 Pixel) hochzuladen, damit dein Design auch auf allen vier Stickergrößen verfügbar ist.

Du solltest auch auf kleine Details, Texturen und Text in deinem Design achtgeben, denn diese Dinge erkennt man gegebenenfalls auf den kleineren Größen nicht so gut

Konturschnitt (Kiss-Cut) und Transparenz

Da du seit Kurzem auf Redbubble auch transparente Sticker verkaufen kannst, ist es wichtig, dass du mit Transparenzen in deinen Designs umgehen kannst.

Klären wir erst einmal, was Konturschnitt (oder Kiss-Cut) bedeutet. Alle Redbubble-Sticker sind Kiss-Cut Sticker, d.h. sie sind nicht als langweilige Rechtecke gestanzt, sondern der Schnitt folgt dem Umriss deines Designs, plus einem 3,2 mm breiten weißen/transparenten Rand rundherum.

Damit dein Sticker genau den gleichen Umriss wie dein Design hat, muss dein Design einen transparenten Hintergrund haben und die Datei muss im PNG-Format abgespeichert werden.

Bist du dir nicht sicher, wie man einen transparenten Hintergrund erstellt, findest du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung in diesem Blogpost. 

Sobald dein Hintergrund transparent ist, solltest du dein Design nach Streupixeln durchsehen und diese entfernen. Die Maschine wird Streupixel gegebenenfalls als Teil des Designs ansehen, sodass der weiße/transparente Rand am Ende breiter oder anders geformt ist als du es wolltest

Es gibt einen Trick, mit dem du leicht alle ungewollten Pixel in deinem Design erkennen kannst. Erstelle eine neue Ebene unter deinem Design und fülle sie mit einer intensiven Farbe, die in deinem Design nicht vorkommt. So kannst du ganz leicht alle Pixel sehen, die in dein Design gehören

Stickersets designen

Stickersets werden immer beliebter auf Redbubble und immer mehr Künstler gestalten diese kleinen Mini-Sticker-Kollektionen. Verpass den Trend nicht und mach mit! 

Bitte beachte, dass es nicht möglich ist, die exakte Größe für jeden Mini-Sticker zu bestimmen. Nur die letztendliche Größe des gesamten Stickersets ist festgelegt und nach ihr richtet sich die Größe der einzelnen Mini-Sticker.  

Du fragst dich, wie du ein Stickerset gestalten kannst? So einfach geht's: 

  • Speichere deine Datei im PNG-Format
  • Das Design muss einen transparenten Hintergrund haben. Gut, dass du schon weißt, wie das geht
  • Alle einzelnen Mini-Designs müssen relativ weit voneinander entfernt sein. Sind sie zu nah beieinander, kann der Drucker sie nicht separat voneinander stanzen.

Bist du nicht sicher, wie dein Design letztendlich aussehen wird, lade es einfach im Uploader hoch und sieh dir die Sticker-Vorschau an. Du wirst den Dreh bald raushaben.

War dieser Artikel hilfreich?