Dürfen Mashups eingestellt werden?

Das hängt vom Mashup selbst ab sowie davon, ob es Rechte Dritter verletzt.

Mashups sind Werke, die mehrere Elemente aus Inhalten eines Dritten miteinander zu einem interessanten Ergebnis kombinieren. Zum Beispiel könnte dein Werk einen coolen Wombat, eine Videospielfigur und ein paar Unternehmenslogos miteinander kombinieren.

All diese Elemente können jedoch geistiges Eigentum Dritter sein, deren Rechte durch deine Benutzung dieser Elemente in deinem Mashup verletzt sein können. Die Tatsache, dass dein Mashup viele Elemente aus Inhalten Dritter kombiniert und keine direkte Kopie eines dieser Elemente darstellt, allein bedeutet nicht, dass dein Mashup unbedenklich ist.

Ein auf gewerblichen Rechtschutz spezialisierter Anwalt kann dich beraten, ob dein Mashup die Rechte anderer verletzt oder nicht.

 


Obligatorischer, aber sehr wichtiger Haftungsausschluss:

Lass dich nicht von komplizierten Fachausdrücken in die Irre führen (oder von unseren schicken Nadelstreifenanzügen). Wir sind nicht dein Anwalt, und dies ist keine Rechtsberatung. Bei rechtlichen Fragen wendest du dich am besten an einen Anwalt.

Dies ist eine allgemeine Information, die dir einen Überblick über die Rechtslage verschaffen soll. Wir können dich zwar nicht vor Gericht verteidigen, wissen aber, dass Kunst und geistige Eigentumsrechte oft ein unübersichtliches Terrain sind; zumindest können wir dir für den Anfang das richtige Grundwissen an die Hand geben.

 

 

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich